Yebo Zululand Initiativen e.V.

Nähkurse sehr beliebt: Seit Januar 98 Frauen ausgebildet

Nähkurse sehr beliebt: Seit Januar 98 Frauen ausgebildet

Die Ausbildung von Frauen in Nähkursen läuft weiter auf Hochtouren. Seit Januar besuchten bzw. besuchen 98 Frauen Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an sechs Orten der Diözese Eshowe. Sie werden unterrichtet von Mrs Noluthando Khumalo, Mrs Nolwandle Nxumalo, Mrs Nonhlanhla Khumalo, Mrs Zethu Myeni und Mr Sipho Makhanya. Alle Trainerinnen wurden von Mr Makhanya undweiterlesen Nähkurse sehr beliebt: Seit Januar 98 Frauen ausgebildet[…]

Mauern gegen Mosambikaner

Mauern gegen Mosambikaner

Wir berichten auf unseren Seiten von Zeit zu Zeit über politische oder gesellschaftliche Themen und Entwicklungen in Südafrika. Wie aus den aktuellen NAD-Afrikanachrichten vom 15.03.2024 hervorgeht, kommt es an der südafrikanisch-mosambikanischen Grenze immer wieder zu Fahrzeugdiebstählen und Schmuggel durch Mosambikaner. Das Problem ist scheinbar so groß, dass die südafrikanischen Behörden veranlasst haben, einige Grenzabschnitte mitweiterlesen Mauern gegen Mosambikaner[…]

Wir trauern um Dieter Meilwes

Wir trauern um Dieter Meilwes

Plötzlich und unerwartet verstarb am 25. Februar 2024 unser ehemaliges Vorstandsmitglied Dieter Meilwes. Die Nachricht von seinem Tod hat uns alle erschüttert. Dieter war von 2004 bis 2006 stellvertretender Vorsitzender unserer Organisation. Er hat die Mitgliederkartei des Vereins aufgebaut und über 20 Jahre die damit verbundene Verwaltungsarbeit bis Juni 2023 wahrgenommen. Wir sind zutiefst dankbarweiterlesen Wir trauern um Dieter Meilwes[…]

Wir sagen DANKE! Der „Eine-Welt-Laden“ Bad Driburg unterstützt Yebo mit 2.400 Euro

Wir sagen DANKE! Der „Eine-Welt-Laden“ Bad Driburg unterstützt Yebo mit 2.400 Euro

Tag für Tag arbeiten Ehrenamtliche im Eine-Welt-Laden Bad Driburg. Dort werden „Fair-Trade“-Produkte angeboten wie Kaffee, Tee, Schokolade, außerdem vielfältige kunstgewerbliche Artikel. Auch Produkte aus unseren Projekten in Südafrika konnten dort zum Verkauf angeboten werden: Perlensterne, Armbänder und Stofftaschen. Auch Edeltraud Parensen und Sabine Kabiersch gehören zum Team des Eine-Welt-Ladens und haben dort wöchentlich Dienst. Nunweiterlesen Wir sagen DANKE! Der „Eine-Welt-Laden“ Bad Driburg unterstützt Yebo mit 2.400 Euro[…]

Adventsbasar 2023: Über 6.500 Euro sichern Kindern eine tägliche warme Mahlzeit

Adventsbasar 2023: Über 6.500 Euro sichern Kindern eine tägliche warme Mahlzeit

Der traditionelle Adventsbasar in Dringenberg war auch im Jahr 2023 wieder ein voller Erfolg. Zahlreiche Besucher kamen in die Grundschule Dringenberg und fanden eine große Auswahl an weihnachtlicher Deko, Schmuck, Strickereien und Selbstgemachtem vor. Schon Monate zuvor haben die Schüler der dritten Klassen gemeinsam mit ihren Eltern und Lehrern mit den Vorbereitungen begonnen. Die habenweiterlesen Adventsbasar 2023: Über 6.500 Euro sichern Kindern eine tägliche warme Mahlzeit[…]

Schuluniformen für 40 Kinder

Schuluniformen für 40 Kinder

Anfang des Jahres herrscht im Development Office für Khethiwe, die Sozialarbeiterin, immer Hochbetrieb. Die Schulen beginnen Mitte Januar und viele Kinder benötigen neue Schulkleidung. Kinder wachsen. Ein Kleid, das Tag für Tag getragen wird, kann nur bedingt noch an die kleinere Schwester weitervererbt werden. Schuhe sind durchgelaufen. Viele Familien stellt das vor Probleme, denn Schulsachenweiterlesen Schuluniformen für 40 Kinder[…]

Woche 7

Woche 7

Auch die vorletzte Woche meines Aufenthalts war abwechslungsreich. Beginnend mit dem Inspektionsbesuch einer Vertreterin von BENGO, der dem deutschen Entwicklungsministerium vorgeschalteten Institution – und wir hoffen, dass Präsentation und Feldbesuche zur Zufriedenheit ausgefallen sind. Das untenstehende Foto zeigt uns beim Besuch der Nähgruppe in Njabulos Projekt in Isithebe. Fröhlichkeit und beste Stimmung herrschte bei derweiterlesen Woche 7[…]

Out of 38 Grad

Out of 38 Grad

Seit Tagen arbeiten wir hier bei über 30 Grad. Die Gartengruppe fängt morgens um sechs Uhr bereits an, um eine längere Mittagspause zu haben. Dennoch waren zwei junge Männer um 9 Uhr bereits dehydriert und für diesen Tag nicht mehr einsetzbar. Gugu, die von uns geförderte Sanitäterin, war zufällig hier – und so hatten wirweiterlesen Out of 38 Grad[…]

Hello aus Südafrika

Hello aus Südafrika

Es wird Zeit, dass ich mich wieder einmal melde. Der Alltag hier würde Seiten füllen. So ist das nun ein Versuch, einiges auszuwählen von dem, was wir erleben, was wir tun. Heute hatten wir erneut Besuch von zwei deutschen Touristengruppen des Reiseveranstalters chamäleon, denen wir einen Einblick in die Arbeit der Näh- und Landwirtschaftsprojekte gebenweiterlesen Hello aus Südafrika[…]